Nach einem kurzen Mini-Hoch hat Schumis „Formel 1“-Comeback beim letzten Rennen sein erneutes Super-Tief erreicht und auch unser zweiter Titelanwärter, Sebastian Vettel, verliert nicht zuletzt aufgrund diverser Unbeherrschtheiten und interner Unstimmigkeiten mit seinem Teamkollegen mehr und mehr den Anschluss an die WM-Spitze. – Ganz anders läuft es dagegen bei Codemasters, denn deren F1 2010 rast unbeirrt auf seinen Release und womöglich ja auch die Genrespitze zu.