„Jim Lee begann seine Karriere als Tuscher, wurde aber als Zeichner der „Marvel Comics“-Serie Uncanny X-Men in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren berühmt. 1992 verließ Lee Marvel und gründete mit sechs anderen Zeichnern (Todd McFarlane, Marc Silvestri, Erik Larsen, Rob Liefeld, Jim Valentino und Whilce Portacio) Image Comics. Lees Studio innerhalb von Image wurde Wildstorm getauft und zu einem der erfolgreicheren Image-Studios.“, schreibt Wikipedia. Unseren Lesern sind Lee und Wildstorm natürlich alleine deswegen schon ein Begriff, da in dieser Schmiede ein Videospiele-Lizenz-Comic nach dem anderen abgefertigt wird.